Rezepte

Print Friendly

Aprikosenkuchen mit Schokolade

250 g Butter
200 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
4 Eier
250 g Mehl
1 P Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Nelkenpulver
1/2 TL Kardamompulver
200 g getrocknete Aprikosen
100 g Walnüsse
150 g Zartbitter-Kuvertüre

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Gewürze auf die Buttermasse sieben und unterrühren. Die getrockneten Aprikosen und die Walnüsse hacken und unter den Teig heben.

Eine Kastenform buttern und den Teig einfüllen. Bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) ca. 75 min backen.

Nach ca. der Hälfte der Backzeit den Kuchen vorsichtig der Länge nach einschneiden. Am Ende der Backzeit Stäbchenprobe. Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre überziehen.

Aprikosen-Karottensuppe

250 g Butter
1 Zwiebel
200 g Kartoffeln
600 g Karotten
40 g Ingwer
200 g getrocknete Aprikosen
4 EL Olivenöl
2 TL Currypulver
900 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Zucker
200 g Sahnejoghurt
Koriander

Zwiebeln, Kartoffeln, Karotten und Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Getrocknete Aprikosen in Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit der Hälfte der getrockneten Aprikosen glasig dünsten. Mit Curry bestäuben, gewürfeltes Gemüse zugeben und mit Gemüsebrühe aufgießen. Ca. 45 min auf kleiner Flamme gar köcheln lassen. Anschließend gemeinsam mit dem Sahnejoghurt pürieren. Mit den restlichen Aprikosen und Koriandergrün garnieren.

Lamm mit getrockneten Früchten

500 g Lammgulasch
1 Zwiebel
300 g geschälte Tomaten (Dose)
1/2 EL Tomatenmark
1/2 TL Currypulver
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
100 g getrocknete Aprikosen
100 g getrocknete Pflaumen
Salz
Zucker
Zitronensaft
Öl

Fleisch und gewürfelte Zwiebeln in Öl anbraten. Geschälte Tomaten in Stücke schneiden und mit dem Tomatenmark und den Gewürzen zum Fleisch geben. Ca. 1,5 Stunden schmoren. Aprikosen und Pflaumen würfeln, unterrühren und ca. 1 Stunde weitergaren. Mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Mit Reis oder Couscous servieren.

Aprikosenkugeln

350 g getrocknete Aprikosen
300 g Marzipanrohmasse
150 g Puderzucker
3 EL Aprikosenmarmelade
Schale von 2 Orangen
150 g Zucker

Die Aprikosen mit heißem Wasser aufgießen und etwa 2 h ziehen lassen. Anschließend Wasser abgießen. Aprikosen mit Marzipan, Puderzucker und Marmelade zu einer glatten Masse pürieren. Zu Kugeln formen. Zucker und Orangenschale vermischen und die Kugeln darin wälzen. Über Nacht trocknen lassen.

Aprikosen-Knoblauch-Butter

2 Knoblauchzehen
5 getrocknete Aprikosen
125 g weiche Butter
½ Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Knoblauch, Aprikosen und Petersilie fein hacken. Mit der weichen Butter cremig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Passt gut zu frischem Brot oder Grillfleisch.

Feigen-Haselnuss-Muffins

4 Eier
120 g Zucker
200 g gemahlene Haselnüsse

Creme:
150 g weiße Schokolade
30 g weiche Butter
150 g Frischkäse
120 g getrocknete Feigen

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb mit Zucker und Haselnüssen schaumig rühren. Eischneemasse unterheben. In Muffinförmchen füllen und ca. 25 min bei 175 °C backen. Auskühlen lassen.

Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Butter mit Frischkäse verrühren. Die Schokolade unterheben. Feigen würfeln und 2/3 davon zur die Schokoladencreme geben. Etwa 30 min in den Kühlschrank stellen. Anschließend auf die Muffins streichen. Mit den restlichen Feigen dekorieren.